Hawaii 3.0 - 2016

Sandra & Beat Dänzer

Welcome back to reality

Nun heisst es Abschied nehmen von unserer liebgewonnenen Insel. Wiederum durften wir eine schöne Zeit auf Hawaii verbringen. Wir haben uns fest vorgenommen, dass wir einen Teil von diesem ALOHA in unseren Alltag einfliessen lassen. Das betrifft vor allem mich. Es muss nicht immer 100% oder mehr sein, manchmal genügen auch 80% 😃. Mal schauen wie lange es hält. Was die Zukunft bringen wi...

Waipi'o Valley

Eigentlich wollten wir heute ins Waipi’o Valley wandern gehen. Das Waipi’o Valley ist auch bekannt als das „Tal der Könige“, war einst die Kornkammer von Big Island und ausserdem als ihr politisches und religiöses Zentrum die Residenz der höchsten ali’i (regierende Häuptlinge). Vor der Entdeckung durch den Westen lebten hier mehrere Tausend Menschen. Heute sind es etaw noch 50 Personen. ...

Same procedure as every year

Der heutige Tag wurde auf dem Farmers Market von Hilo gestartet. Da unsere Zeit auf Big Island schon dem Ende zu geht, wollten wir ein paar Mitbringsel einkaufen. Wie sich herausstellte war Beat der Einkäufer. In der Schweiz bringt man ihn in fast keinen Laden und hier stürmte er jeden. Das wurde mir dann fast zuviel ;-) Auf Big Island gibt es sechs sehenswerte Routen, die man nicht zu Fuss so...

Fahrkünste

Da wir gestern noch zuwenig Lava gesehen haben, beschlossen wir die Lava vom Land aus zu suchen. Vom vielen wandern sind Beats Schuhsohlen bereits arg in Mitleidenschaft gezogen worden. So beschlossen wir die ca. 4 km mit dem Rad zu absolvieren. Die Einheimischen wissen wie sie den Touristen das Geld abknöpfen können 😃. Wo der Weg zur Lavabesichtigung beginnt, können Räder gemietet werden. ...

Lava

Nachdem wir im 2013 sowie letztes Jahr nirgends Lava sahen, war uns dieses Jahr die Göttin Pele gut gesinnt. So entschieden wir uns mit einem Boot die südliche Küste, bis zum Volcano Nationalpark, hochzufahren. Wir wurden nicht enttäuscht. Schon alleine die Hin- und Rückfahrt mit dem Boot hat sich gelohnt. Ich kann nur sagen, zum guten Glück haben Beat und ich keine Probleme mit der Seekra...

Hang loose

Heute fuhren wir Richtung Kalapana. 1990 wurde der grösste Teil des Dorfes verschüttet, als eine Vulkaneruption die Richtung änderte. 100 Häuser wurden zerstört und der einst berühmteste schwarze Sandstrand von Big Island, der Kaimu Beach, verschwand. Die Häuser, die verschont blieben, stehen inmitten der Zerstörung. Ansonsten nahmen wir es gemütlich nach dem gestrigen Tag.

Wettkampf mit Spassfaktor

Wer unseren Blog regelmässig liesst, weiss, dass wir vor drei Tagen beim Pu’u Wa’awa’a eine Wanderung gemacht haben. Dort konnten wir am Anschlagbrett entnehmen, dass es einen Lauf gibt, der die Erhaltung und Wiederherstellung der trockenen Wälder in Hawaii unterstützt „Run for the Dry Forest“. Im Park Pu’u Wa’awa’a sind acht bedrohte Vogelarten und mindestens 40 seltene Pflanzen, davon ...

Macadamia Nut Farm

Es hiess Abschied nehmen von unserem Cottage in Kona. Wir fuhren ca. 224 km Richtung Süden, in die Nähe von Hilo. Die Autofahrt kam mir endlos vor. Doch hier sind solche Distanzen selbstverständlich. Das Auto ist das Verkehrsmittel. Das Benzin kostet fast nichts und die Autopreise sind weitab von unseren Preisen. Nun geniessen wir unsere letzten Tage auf einer Macadamia Nut Farm. Grün soweit ...

Molokai (Kalaupapa National Park)

Um 4.45 Uhr klingelte bei uns der Wecker. Geschlafen habe ich etwa zwei Stunden. Nachdem Beat seine Prüfung, Schwumm zum Coffee Boat, erfolgreich bestanden hat, war es heute nun an mir. Wir flogen mit einer Cessna, Namens Daisy, nach Molokai. Flugzeit ca. 55 Minuten. Für mich glich das Flugzeug einer mehrbesseren Nussschale 😔 Was macht man nicht alles für einen gewissen Nervenkitzel. Beat s...

Pu'u Wa'awa'a

Beat machte heute den Tourenleiter. Er suchte einen Trail mit 11 km und 500 HM aus, welcher nicht so weit von unserem Cottage entfernt war. Pu'u wa'a wa'a Cinder Cone State Park Bei manchen Touren muss man sich auf einem Blatt mit Name sowie der Ankunftszeit eintragen. Wenn man von der Tour retour kommt, muss man wiederum die Endzeit eintragen. Es nähme mich wunder, ob sie dann auch einen Su...

Pu'uhonua o Honaunau National Historical Park

Im früheren Hawaii war jedes Detail des Alltags durch das System des kapu (Tabu) geregelt. Ein Untertan durfte ein Mitglied der Königsfamilie weder anschauen noch in seinen Fussstapfen gehen. Frauen durften nicht für Männer kochen und auch nicht zusammen mit ihnen essen. Angeln, Jagen und Holzsammeln waren auf bestimmte Jahreszeiten begrenzt. Wer diese Tabus verletzte, wurde gejagt und getötet....

Green Sand Beach

Heute fuhren wir auf der Coffee Road Richtung Süden an den Green Sand Beach. Die Coffee Road ist ca. 35 km lang mit mehr als 600 kleinen Kaffeeplantagen. Also ein Traum für Beat 😃 Der Green Sand Beach ist ein legendärer Strand. Somit war für uns klar, da müssen wir hin! Der Strand stammt von Kristallen des Halbedelsteins Olivin. Diese Art vulkanisches Basaltgestein wird aus dem uralten Hüge...

Zurück im "anderen" Kona

Heute nahmen wir Abschied von der Hapuna Beach im Norden von Big Island und haben unser nächstes Lager in der Nähe von Kona aufgeschlagen. In der Nähe heisst, etwa 15 Autominuten weg vom Zentrum in Kona. Szenenwechsel: Eine Woche nach dem Ironman haben die normalen Touristen Kona wieder erobert. Endlich sieht man wieder "weniger" durchtrainierte Leute, da fühle ich mich gleich auch wieder...

Mauna Kea

Nach unserer gestrigen Wandertour beschlossen wir nochmals die Einöde von Big Island zu suchen. Wir fuhren Richtung Mauna Kea. Der Mauna Kea ist mit seiner Höhe von 4205 m über dem Meeresspiegel der höchste Vulkan in den Weltmeeren. Der gesamte Berg - insbesondere der Gipfelbereich - gehört zu den heiligsten Orten der traditionell hawaiischen Spiritualität. Darüber hinaus ist er einer der wicht...

Der Urwald ruft

Heute fuhren wir Richtung Honoka’a. Unser Ziel war der State Park Kalopa. Honoka’a ist nach Honolulu und Hilo die drittgrösste Stadt Hawaiis. Der Ort ist vor allem für seine Antiquitätenläden bekannt. Wir gingen nicht shoppen sondern wandern. Der „Nature Trail“ ist ein alter ohia-Wald mit Bäumen, die teilweise einen Durchmesser von fast einem Meter haben. Beim Übersichtsplan hiess es „unbeding...

Der Blog macht mal Pause ...

So nun ist sie da die Off Season und heute gibt es nichts zu berichten, da wir nichts gemacht haben. Das gibt es tatsächlich auch 👍🏻😜😀

Da war doch was vor 13 Jahren oder?

Mit der heutigen Kommunikationstechnik ist man immer und überall online. So gestern Abend (Ortszeit) einen Blick aufs Handy und laut gelacht. Erhalt einer SMS „Wir gratulieren euch zum Hochzeitstag“ 😃 Dank Eltern und der Zeitverschiebung wussten wir also, dass heute unser 13. Hochzeitstag war! Wir hätten ihn vergessen. Mit einem Frühstück, mit Blick aufs Meer, wurde dieser Tag begonnen. Was nu...

Die sogenannte OFF SEASON beginnt!

Heute hiess es Abschied nehmen von unserem Apartment in Kona und vom ganzen Ironman-Rummel. Jetzt ist die lange herbeigesehnte Off Season da. Gar nichts tun, das ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt (Oscar Wilde) Wir haben uns entschlossen das auszuprobieren. Wir verbringen die nächsten Tage an einem wunderschönen Strand in Hapuna im...

Abschlussparty

Nach so einer Nacht, kann man das Geschehene von gestern schon von einer anderen Seite her betrachten. Erstmal bin ich mega stolz, dass ich so ein Rennen durchgezogen habe. Ich hätte ja einfach aufgeben können. NEIN, auf KEINEN FALL! Es wurden bereits neue Pläne entworfen und auch schon wieder weggeworfen 😃 Heute gingen wir den Tag ein wenig gemütlicher an...

The Race

Um es vorneweg zu nehmen, es war ein sehr hartes Rennen und vor allem mein längstes ever. Obwohl ich mein oberstes Ziel, die Finishline zu überqueren erreicht habe, würde ich lügen, wenn ich mit so einem Resultat zufrieden bin. Aber, es kann auch bei mir nicht nur immer aufwärts gehen 😉 Um 07.10 Uhr starteten wir Frauen als letzte Gruppe. Die ersten 1.8 KM musste ich mich immer wieder gege...

Letzter Tag vor dem grossen Sturm

Bei meiner heutigen kurzen Radausfahrt wurden die neuen Pneus noch eingefahren und beim Laufen habe ich meinen Beinen mitgeteilt, dass sie dann morgen Gas geben müssen. Heute wollten sie noch nicht so recht 😃 Von Nervosität noch keine Spur. Ich will morgen ein gutes Rennen abliefern und alles andere wird sich weisen. Klar, habe ich die Titelverteidigung im Hinterkopf, doch das primäre Ziel ist...

Skurilles am Rande des Ironmans

Heute musste ich noch mein Versprechen einlösen und mit Sandra zum Coffee Boat, welches etwa 500m vom Ufer entfernt ankert, hinaus schwimmen und Kaffee trinken. Schon ein komisches Gefühl, soweit weg vom sicheren Ufer sich schwimmend zu bewegen. Ich bin überzeugt, dass ich, obschon im Sternzeichen Fisch, nicht als Schwimmer geboren wurde. Unvorstellbar, dass hier 3.8km im Meer zum Auftakt am Sa...

Sunset Dinner

Nur noch wenige Trainingseinheiten stehen an vor dem grossen Tag. Das ist auch gut so! Heute ging es nochmals aufs Rad für eine Stunde und anschliessend noch 20 Minuten laufen. Die Laufeinheit absolvierte ich im berühmt berüchtigten Energy Lab. Die ganze Strecke, welche man im Energy Lab absolviert, beträgt 5 KM. Danach sind es noch ganze 11 KM bis zum Ziel. Dieses Jahr wird wohl nicht der Wind...

Turtles

Heute war ich bereits vor 07.00 Uhr im Wasser um meine 30 minütige Plantscheinheit zu absolvieren. Das aus dem Grund, weil immer wie mehr Athleten auf Big Island ankommen und es somit im Wasser auch „eng“ wird. Das berühmt berüchtigte Coffee Boat wurde bereits schon verankert und Beat konnte schon mal die Distanz vom Ufer her abschätzen. Will er doch übermorgen mit mir dorthin schwimmen. Na...

5 KM Runde

Wie die letzten zwei Jahre, nahm Beat wiederum am P.A.T.H Run teil. So hiess es um 06.00 Uhr aufstehen, damit er pünktlich um 07.30 Uhr an der Startlinie stand. Letztes Jahr wäre er beinahe um sein T-Shirt gekommen, da es seine Grösse nicht mehr hatte. Den man muss wissen, seine Motivation an diesem Lauf ist das T-Shirt :-) und wer Beat kennt, weiss, er ist nicht gemacht für Hitzerennen. ...